Lerchenfeldstraße 21

Allgemeine Projektbeschreibung

Status: im Bau/Vermietung

Lage

Das zentrumsnahe Gründerzeitwohngebiet zwischen Glauchaer- und Rannischen Platz hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht und sich zum Trendviertel entwickelt. Die gründerzeitliche Bausubstanz wurde überwiegend saniert, das Quartier zählt mittlerweile zu den nachgefragten Wohngebieten, was sich in der zunehmenden Einwohnerzahl widerspiegelt.

Im Umfeld unseres Bauvorhabens Lerchenfeldstr. 21 werden durch die Stadt Halle zahlreiche Investitionen vorgenommen: z.B. dem Bau von neuen Sportstätten (3-Feld-Sporthalle), die umfangreiche Sanierung der benachbarten Schulen und die Errichtung eines neuen „Musikkindergartens“. Durch Schaffung von zusätzlichen Grün- und Spielflächen („Spielsteg“) wird die Attraktivität des Areals weiter gesteigert. Das Objekt Lerchenfeldstraße 21 liegt in einer verkehrsberuhigten Lage, von wo aus Fuß- und Fahrradewege zu den umliegenden Parks und Grünflächen an der Saale führen.

Lerchenfeldstraße 21

Der 1915 erbaute viergeschossige Putzbau mit Kastenerker und Pilastergliederung verfügt über einen interessanten Reliefschmuck in Jugendstilformen.
Im Haus entstehen neun 3-Raumwohnungen mit ca. 75 m² Wohnfläche, die alle über einen kombinierten Küchen- und Wohnbereich, einen Balkon sowie einen Stellplatz verfügen. Des Weiteren ist im Erdgeschoss eine 2-Raumwohnung mit ca. 34 m² geplant.
Die Wohnungen erhalten eine Komfortausstattung, wie z. B. Fußbodenheizungen, Parkettböden, Glasduschen, uvm…

Parkettböden, Fußbodenheizung, weiße Innentüren aus Holz mit Kassettierung

 

Bilder und Ansichten