Gut Granau – Kleine und große Scheune

Allgemeine Projektbeschreibung

Status: im Bau/Vermietung

Der Gutshof Granau stellt einen denkmalgeschützten Baubestand dar.

Der Hof befindet sich im Westen von Halle-Neustadt, nördlich der B 80 und südwestlich im Ortsteil Nietleben. In unmittelbarer Nähe befinden sich sowohl eine Straßenbahnhaltestelle sowie der Heidesee. Die idyllische Lage wird durch die angrenzende Grünfläche flankiert, welche wieder zu einer Streuobstwiese umgewandelt werden soll. Durch die hervorragende Verkehrsanbindung ist diese Lage einzigartig für die Stadt Halle.

In den ehemaligen Scheunengebäuden (Kleine und Große Scheune) entstehen insgesamt 14 Wohnungen mit Wohnflächen von ca. 70 – 166 qm, dabei wird in den Wohnungen im Erdgeschoss der Großen Scheune das Kreuzgewölbe belassen.

Außerdem erhalten die Wohnungen im Erdgeschoss einen direkten Zugang vom Hof aus und einige davon sind barrierearm.

In der Großen Scheune erfolgt der Zugang zu den Maisonette-Wohnungen im Obergeschoss über eine Außentreppe mit Laubengang.

Alle Wohnungen im Erdgeschoss verfügen über eine kleinere Terrasse zur Hofseite und einen großen Freisitz zur Gartenanlage.

Die Maisonette-Wohnungen sind im Obergeschoss mit einem Balkon, erreichbar vom Wohn/Essbereich, ausgestattet. Weiterhin wird es jeweils eine Loggia im 1. Dachgeschoss und im 2. Dachgeschoss eine Galerieebene geben.

Bilder und Ansichten